SWU Verkehr erteilt ATRON Modernisierungsauftrag

ATRON electronic GmbH hat im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung von der SWU Verkehr GmbH (SWU) den Zuschlag zur Erneuerung des Ticketing-Systems erhalten. Für die jährlich rund 41 Millionen Fahrgäste der SWU wird das Lösen eines Fahrscheins künftig einfacher und komfortabler.

Neben der Steigerung des Komforts für die Fahrgäste wird mit der Modernisierung die Effizienz der Abrechnungssysteme erhöht. Bis Ende 2021 werden etwa 85 Fahrzeuge, 16 Vorverkaufsstellen und ein Kundencenter mit elektronischen Druckern inklusive Einstiegskontrollsystem und neuem Kassensystem ausgestattet. Da die SWU bereits seit vielen Jahren mit ATRON als Partner zusammenarbeitet, ist eine stufenweise Einführung mit einem zeitweisen Parallelbetrieb von bisherigem und neuem System mit einer lückenlosen Verkaufsstatistik möglich. Die neuen Fahrscheindrucker und Vorverkaufssysteme sind auf dem neuesten Stand der Technik und gewährleisten sowohl für Personal als auch für Fahrgäste eine intuitive und zügige Bedienbarkeit. Die gesamte Busflotte wird mit neuen Fahrzeugrechnern vom Typ AFR 4.10 mit elektronischen Druckern und Einstiegskontrollsystem ausgerüstet. Zukünftig ist bargeldloses Bezahlen mit Kredit- und Debit-Karte jederzeit möglich. Eine elektronische Ticketkontrolle nach VDV-KA findet im Nachtverkehr Anwendung. Durch schnellere Ein- und Ausstiegszeiten wird die Pünktlichkeit der SWU-Linien im Stadtgebiet Ulm und Neu-Ulm gesteigert.

Die Steuerung des neuen Ticketing-Systems erfolgt über das ATRON Hintergrundsystem ATRIES. Mit modernster Software organisiert ATRIES die verschiedenen Tarife und verwaltet die Verkäufereinzahlungen. Die aufbereiteten Verkaufsdaten werden über sichere Schnittstellen an das SAP-Vertriebssystem der SWU übertragen.

"Für uns ist es eine schöne Bestätigung, die langjährige partnerschaftliche Geschäftsbeziehung mit den SWU fortsetzen zu dürfen. Wir freuen uns sehr auf das kommende Projekt und den Einsatz unserer Smart-Ticketing-Lösungen“, so Alexander Giegerich, Vertriebsleiter der ATRON electronic GmbH.

Michael Mahling, Projektleiter der SWU, freut sich ebenfalls auf die anstehenden Modernisierungen: „Die Einführung neuer Fahrscheindrucker und das Angebot von unbaren Ticketkäufen auch im Fahrzeug ist für die SWU ein nächster Schritt, um den kundenorientierten ÖPNV in Ulm und Neu-Ulm weiter zu verbessern und zeitgemäß zu gestalten.“

SWU Verkehr GmbH
Die SWU Verkehr GmbH betreibt mit 19 Buslinien (darunter 6 Nachtbuslinien) und zwei Straßenbahnlinien den überwiegenden Anteil des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in den Städten Ulm und Neu-Ulm. Die Fahrleistungen erbringt die SWU Verkehr GmbH gemeinsam mit ihrer 100-Prozent-Tochtergesellschaft SWU mobil GmbH. 2019 wurden rund 41 Millionen Fahrgäste auf einem Liniennetz von 199,1 Kilometern Länge befördert.

Druckfähiges Bild zum Download
(Bildquelle: SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH)

» Artikel drucken

Zurück